Friseurwesen Qualifikationen

Friseurwesen Qualifikationen

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, Friseur zu werden, möchten Sie vielleicht wissen, welche Art von Ausbildung Sie benötigen, um eine Kosmetologielizenz zu erhalten. Die Ausbildung, die Sie benötigen, hängt weitgehend von dem Bundesland ab, in dem Sie arbeiten möchten. Es gibt jedoch einige grundlegende Anforderungen, die jeder Techniker für Friseurdienstleistungen erfüllen sollte. Zum Beispiel brauchst du einen High-School-Abschluss.

Berufsbeschreibung

Als Techniker brauchst du eine Reihe von Fähigkeiten und Erfahrungen, von der Fähigkeit, Haare zu schneiden bis zum Auftragen von Make-up. Es gibt zahlreiche Karrieremöglichkeiten für Friseure und Friseurinnen, z. B. in einem Salon, einem Friseursalon, einer Berufsschule, einer Einrichtung des Gesundheitswesens oder in der Theater- und Filmindustrie.

Zusätzlich zur Grundausbildung in allen Bereichen der Kosmetologie müssen Sie eine staatliche Zulassungsprüfung ablegen, um eine Zulassung zu erhalten. Je nach den Vorschriften Ihres Landes können Sie sich auf bestimmte Bereiche spezialisieren. Eine Kosmetikerin kann sich zum Beispiel auf Hautpflege und chemische Behandlungen konzentrieren. Eine Nageltechnikerin kann sich auf Pediküre und Maniküre konzentrieren und auch mit künstlichen Nägeln arbeiten. Zu den weiteren Fähigkeiten gehören das Verstehen staatlicher Vorschriften und Regelungen, der Umgang mit Strom und Licht sowie ein professionelles Auftreten.

Hairstylisten verfügen über ein breites Spektrum an Fähigkeiten und Erfahrungen, müssen aber auch ein gutes Verständnis für Menschen und ihre Bedürfnisse haben. Sie müssen in der Lage sein, den Kunden aufmerksam zuzuhören und ihnen zu erklären, wie die verschiedenen Haarpflegeprodukte wirken. Außerdem müssen Stylisten über die neuesten Haartrends und -stile Bescheid wissen.

Einige Techniker beginnen ihre Tätigkeit in einem Salon als Shampoonierer oder Assistent. Für diese Stellen ist zwar keine Friseurausbildung erforderlich, aber man kann damit Erfahrung sammeln und sich etwas dazuverdienen. In der Regel handelt es sich jedoch um Ausbildungsplätze. Das bedeutet, dass Sie bei der Arbeit lernen, während Sie Ihre vollständige Qualifikation als Friseur/in absolvieren.

Durch neue Rechtsvorschriften wurden die Anforderungen für diese Qualifikationen geändert. Nach den alten Vorschriften waren mindestens 1 500 Ausbildungsstunden und eine Prüfung erforderlich. Darüber hinaus gab es Bestimmungen, die eine Prüfung der Englischkenntnisse vorschrieben. In den neuen Statuten ist dies alles klarer geregelt. Diese Änderungen werden es Ihnen leichter machen, eine Lizenz zu erhalten.

Erforderliche Ausbildung

Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten, eine Karriere als Friseur zu verfolgen. Es ist jedoch wichtig, dass Sie die Zulassungsvoraussetzungen Ihres Landes beachten, bevor Sie diesen Beruf ergreifen. In den meisten Staaten müssen Sie ein anerkanntes Ausbildungsprogramm absolvieren und eine Lizenz erwerben, um mit der Arbeit beginnen zu können. Dazu gehören praktische Ausbildungsstunden und eine staatlich zugelassene Zulassungsprüfung. Da die Zulassungsvoraussetzungen von Staat zu Staat unterschiedlich sind, sollten Sie sich bei der zuständigen Behörde erkundigen, welche Anforderungen dort gelten.

Kosmetologiestudiengänge umfassen in der Regel Kurse in Anatomie und Physiologie, Haarfärben und -schneiden sowie Nagelbehandlung. Sie umfassen auch Kurse in Hygiene und Bakteriologie. Darüber hinaus lernen die Schüler grundlegende Maniküre und Pediküre, einschließlich des Auftragens von Nagellack. In den meisten Staaten muss man mindestens 18 Jahre alt sein, um Kosmetikerin zu werden.

Bevor Sie sich für einen Studiengang entscheiden, sollten Sie die Abschlussquoten der einzelnen Studiengänge vergleichen, um herauszufinden, welcher Studiengang am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Sprechen Sie außerdem mit den Studienberatern über finanzielle Unterstützung und Hilfe bei der Arbeitsvermittlung. Während des Studiums müssen Sie praktische Erfahrungen sammeln, um sich für eine Lizenz als Friseur zu qualifizieren. Dazu benötigen Sie mindestens 1.500 Ausbildungsstunden. In den meisten Bundesstaaten dauert die Ausbildung insgesamt zehn Monate oder länger.

Es gibt auch Schulen, die ein persönliches Gespräch mit den Mitarbeitern der Schule verlangen, bevor Sie sich bewerben können. Es ist wichtig, dieses Gespräch im Voraus zu vereinbaren, um sicherzustellen, dass das Programm der Schule für Sie geeignet ist. Die Bewerbungsformulare sind von Schule zu Schule unterschiedlich, aber Sie sollten damit rechnen, dass Sie ein Formular ausfüllen, eine Bewerbungsgebühr bezahlen und persönliche Daten wie Sozialversicherungsnummer und Personalausweis angeben müssen. Außerdem sollten Sie Ihre offiziellen Highschool-Abschlusszeugnisse einreichen. Gegebenenfalls werden Sie auch aufgefordert, einen Aufsatz zu schreiben oder eine grundlegende Kompetenzprüfung abzulegen. Schließlich müssen Sie sich möglicherweise einer Zuverlässigkeitsüberprüfung unterziehen.

Die staatliche Behörde hat Vorschriften über die Ausbildungsanforderungen für diese Berufe erlassen. Das Gesetz schreibt vor, dass ein Friseur mindestens ein Jahr lang eine Ausbildung absolvieren muss, bevor er eine Lizenz beantragen kann.

Zulassungsvoraussetzungen

Die Zulassungsvoraussetzungen für einen Techniker für Friseurdienstleistungen werden vom Staat festgelegt. Die Vorschriften schreiben vor, dass ein Bewerber mindestens einen Highschool-Abschluss haben muss. In einigen Staaten müssen die Bewerber ein staatlich anerkanntes Programm absolviert haben. Einige Staaten verlangen, dass die Bewerber über Erfahrung im Friseurhandwerk verfügen oder einen Mindest-GPA vorweisen können.

Die Anforderungen für den Beruf des Friseurs variieren von Staat zu Staat, sind aber im Allgemeinen ähnlich. In den meisten Staaten müssen die Bewerber mindestens 16 Jahre alt sein, einen High-School-Abschluss oder einen GED vorweisen können und eine Mindestanzahl von Ausbildungsstunden absolviert haben. Für eine Kosmetikerlizenz sind beispielsweise etwa 1 500 Ausbildungsstunden erforderlich, für eine Kosmetikerlizenz 600 Stunden. Manche Stylisten entscheiden sich dafür, sowohl eine Kosmetiker- als auch eine Ästhetikerlizenz zu erwerben, um ihren Kunden Hautpflege-, Make-up- und Friseurdienstleistungen anbieten zu können.

Um eine New Yorker Lizenz zu erhalten, müssen Bewerber einen 250-stündigen Kurs absolvieren, der unter anderem Kurse in Maniküre, Formgebung sowie Acryl- und Lackauftrag umfasst. Der Kurs umfasst auch Themen wie Gesichtsmassage und Nagelanatomie. Bewerber, die bereits in einem anderen Land zugelassen sind, können eine Lizenz auf Gegenseitigkeit beantragen. Dazu müssen sie die Originalbescheinigung ihrer vorherigen Lizenz vorlegen.

Lizenzverlängerungen können online vorgenommen werden. Diese Methode ermöglicht eine schnellere Bearbeitung und bietet den Antragstellern Zugang zu ihren Unterlagen, die Möglichkeit, den Antragsstatus zu verfolgen, Prüfungsergebnisse einzusehen und Änderungen vorzunehmen. Bei der Online-Suche kann eine Lizenz nur gefunden werden, wenn sie aktiv ist. Um zu prüfen, ob jemand eine aktive Lizenz hat, gehen Sie zum Lizenzzentrum und wählen Sie “Search for a Licensee”.

Die Prüfungen für die Erteilung einer Lizenz im Rahmen dieses Kapitels werden von der Behörde abgenommen. Der Prüfungsausschuss prüft diese Prüfungen und legt eine Mindestpunktzahl fest. Diese Prüfungen sind identisch mit den in Abschnitt 20-236 festgelegten Prüfungen. Sie sind daher für alle Friseure und Nagelkünstler obligatorisch. Die Prüfung kann so oft wie nötig wiederholt werden.

Arbeitsumfeld

Die Arbeit als Friseur erfordert ein hohes Maß an Aufmerksamkeit für Details. Sie müssen in der Lage sein, ihre Zeit effizient einzuteilen und auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen. Sie müssen auch über ausgezeichnete Kommunikationsfähigkeiten verfügen, da sie Fragen beantworten und Probleme lösen müssen, die während einer Dienstleistung auftreten können. Außerdem müssen sie in der Lage sein, das Handwerkszeug zu bedienen und zu warten. Friseure müssen auch in der Lage sein, Haarprodukte und -behandlungen zu mischen und anzuwenden.

Ähnliche Themen

Total
6K
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert